direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Leitsysteme für Blinde und Sehbehinderte

Kurzbeschreibung:

Sehenden Menschen fällt es in der Regel nicht schwer sich anhand von Objekten zu orientieren. Dem Menschen helfen hierbei in der Stadt beispielsweise Gebäude, Plätze, Wahrzeichen, Schilder und dergleichen. Dies fällt allerdings sehbehinderten oder blinden Menschen deutlich schwerer. Ihnen fehlt die visuelle Orientierung. Sie verlassen sich vielmehr auf ihren Tast- und Hörsinn. Die meisten Wegweiser sind also für sehbehinderte Menschen unlesbar. Die alltägliche Umgebung ist überwiegend für sehende Menschen ausgelegt. Unser täglicher Weg zur Arbeit oder zur Universität ist für blinde Menschen nur unter größten Schwierigkeiten möglich. Auch die Stadt Berlin ist nur bedingt behindertengerecht ausgelegt. Unsere Absicht ist es, aufzuzeigen, wie öffentliche Einrichtungen blindengerecht gestaltet werden können. Dazu werden am Beispiel des Bürgeramtes des Bezirks Prenzlauer Berg konkrete Ansätze dargestellt, wie durch den Einsatz von Piktogrammen und Schildern in Braille- und Profilschrift die Orientierung von Blinden und Sehbehinderten erheblich verbessert und vereinfacht werden kann. Des Weiteren wird dargestellt, wie diese Hilfsmittel nach den Richtlinien des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e. V. (DBSV) im Rahmen eine Schülerfirma praktisch umgesetzt werden können.

Projekt erstellt von: A. Pierenz, H. Klasen, J. Salewski _____________________________________________________________________ Gerne würden wir Ihren Kommentar (bei Bedarf anonymisiert) veröffentlichen. Bitte dazu und als Betreff das Datum(Überschrift) dieser Information angeben. Ebenfalls können Sie auch über diesen Link Anfragen an uns senden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe