direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

BRÜCKEN - Geschichte, Typologie und Zukunftsvisionen

Lupe

Kurzbeschreibung:

Bis Ende des 15. Jahrhunderts war der Brückenbau fast reine Erfahrungssache. Über die Jahrtausende wusste man, dass bestimmte geometrische Konstruktionen besonders geeignet waren. Erst durch die mathematische Revolution im 15. Jahrhundert wurde es möglich Vorberechnungen anzustellen. Jeder Brückenbauer fürchtete nichts mehr, als dass sein Bauwerk einzustürzen drohte. Ein solcher Einsturz hätte in der damaligen Zeit aber auch heute sein existenzielles Ende zur Folge. Mit Einführung der Computertechnik im 20. Jahrhundert scheint die Tugend der Erfahrungsweitergabe entbehrlich geworden zu sein. Mit immer ausgefeilterer Software und neuen Baustoffen werden immer kühnere Bauwerke ersonnen. Diese Studienarbeit will versuchen, einen Bogen zwischen der tradierten Bauweise von Brücken in der Vergangenheit und dem High-Tech-Brückenbau der Gegenwart zu spannen.

Studienarbeit erstellt von: E. Frädrich _____________________________________________________________________ Gerne würden wir Ihren Kommentar (bei Bedarf anonymisiert) veröffentlichen. Bitte dazu und als Betreff das Datum(Überschrift) dieser Information angeben. Ebenfalls können Sie auch über diesen Link Anfragen an uns senden.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe