direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zuper-Q: Zukunftsperspektiven durch Technikbildung für Menschen im Quartier

Lupe
Lupe

Projektbeschreibung

Das Projekt Zuper-Q richtet sich an Kinder und Jugendliche in Quartieren mit besonderem Entiwcklungsbedarf und deren Familien, aber auch an Menschen aus dem Quartier, die sich praxisbezogen und unter Anleitung technisch bilden wollen.

Aufgrund der Bedürfnisse in den Quartieren sollen folgende Ziele realisiert werden:

 

1. Zukunftstechnikwerkstätten sollen als freizeitbezogenes Bildungsangebot aufgebaut,
erprobt und nachhaltig weitergeführt werden.

 

2. Die Zielgruppen sollen in Bezug auf Zukunftstechnologien handlungsorientiert und
praxisbezogen Wissen und Kompetenzen gewinnen, Interesse und Begeisterung
entwickeln, ein positiveres Selbstkonzept erhalten und über berufliche Perspektiven
informiert werden. Dabei sollen auch Kompetenzen in Sprache, Problemlösung und
sozialem Umgang gestärkt und dadurch insgesamt die Bildungschancen der Zielgruppen
erweitert werden. Darüber hinaus werden Zertifikate über gewonnene Kompetenten
vergeben, um die berufliche Chancen der Teilnehmer*innnen zu erhöhen.

 

3.Über die enge Zusammenarbeit der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen
untereinander mit der Technischen Universität Berlin und weiteren Bildungsakteuren in den Quartieren entstehen Vernetzungen, durch die Ressourcen und Wissen geteilt
werden können. Entstehende Synergieeffekte sollen die Jugendfreizeitbildung und
das allgemeine Bildungsniveau in den Quartieren stärken. Insgesamt sollen dadurch Zukunftsperspektiven für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien verbessert werden.

Konsortium

Tjfbg gGmbH, Träger des Kinder- und Jugendzentrums Manege

Bezirksamt Neukölln, Abteilung Jugend und Gesundheit, Träger des Kinder- und Jugendzentrums Lessinghöhe

Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V., Träger der Kinderfreizeiteinrichtung Graefekids

Verantwortliche Mitarbeiter*innen

Projektleiter: Prof. Dr. Hans-Liudger Dienel (TU Berlin)

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen: MA Janina KloseMesut Aktas und Barbara Obele.

Auftraggeber/ Förderung

Förderung im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil II (ZIS II), Programm  Bildung im Quartier (BiQ)     

Projektlaufzeit

Projektbeginn: 01.11.2019

Projektende: 31.12.2021

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe