direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Verkehrswende erleben

Lupe [1]

     

Projektbeschreibung:

Das Fachgebiet Arbeitslehre/Technik und Partizipation der TU Berlin erarbeitet im interdisziplinären Projekt „Verkehrswende erleben“ gemeinsam mit den Partnern WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und paper planes e.V., gefördert von der Stiftung Mercator, ein „Starter Kit“ für die Verkehrswende in Städten. Es soll sich als praxisnahe Umsetzungshilfe und Anleitung zur Verkehrswende an interessierte Kommunen, Initiativen und Bürger und Bürgerinnen vor Ort richten. Im Mittelpunkt stehen realitätsbezogene Bilder, die zeigen sollen, wie Stadtquartiere mit weniger Autos und viel Platz für Menschen und nicht-motorisierte Mobilität aussehen können. Die Bilder sollen „Lust auf Wandel“ machen. Beteiligt werden auch die, die sich ein Leben mit weniger Autos schwer vorstellen können. Das Projekt bezieht von Anfang an Kommunen, Initiativen und Bürger und Bürgerinnen in die Entwicklung des „StarterKits“ mit ein. Bürger und Bürgerinnen können im Rahmen des Partizipationsformats Bürgergutachten durch Planungszellen ausführlich dazu Stellung nehmen, wie die Zukunft der urbanen Mobilität aus ihrer Sicht aussehen sollte. Diese Beteiligung wird Schwerpunkt des Fachgebiets Arbeitslehre/Technik und Partizipation im Projekt sein. Durch Zufallsauswahl werden Bürgerinnen und Bürger im Sommer 2021 zu den Planungszellen für das Bürgergutachten eingeladen.

Leitung/Mitarbeit:

Dr. Birgit Böhm

Laufzeit:

01.10.2020 – 30.09.2022

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008