direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Intelligente urbane Mobilität in iranischen Städten unter Berücksichtigung von Lösungen zur Eindämmung des Klimawandels (SUMIC2020)

Das Hauptziel der SUMIC 2020 besteht darin, einen Rahmen für den Erfahrungsaustausch zwischen deutschen und iranischen Professoren und Forschern zu schaffen, um die besten Praktiken des deutschen Verkehrs- und Energiesektors für Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels zu überprüfen und zu diskutieren wie diese besten Praktiken für iranische Städte in Bezug auf die ökologischen, technischen und sozialen Bedingungen lokalisiert werden können.

Dieses Projekt basiert auf der Tatsache, dass Emissionen im Verkehrssektor in vielen iranischen Städten den größten Teil der Luftverschmutzung ausmachen. In Industrieländern hat diese Tatsache dazu beigetragen, intelligente Mobilitätssysteme und emissionsfreie Verkehrsträger wie Elektrofahrzeuge als Lösung einzusetzen.

Der iranische Staat (Ministerien) und die lokale Regierung haben beschlossen, emissionsfreie Verkehrsträger in iranischen Großstädten, um die Luftverschmutzung dieser Städte zu verringern. Die Entwicklung dieser neuen Lösungen erfordert jedoch ihre Anforderungen und Machbarkeitsstudien in Zielstädten bereitzustellen.

Aufgrund der weltweit wachsenden Beliebtheit von Elektrofahrzeugen ist es beispielsweise unvermeidlich, die verfügbaren Potenziale und Auswirkungen auf den Betrieb des Stromnetzes und die Umwelt zu untersuchen. Diese neuen Lösungen haben auch einige versteckte und Rebound-Effekte, die berücksichtigt werden müssen, z. B. negative Auswirkungen der Aufladung von Elektrofahrzeugen auf die Leistung des Stromnetzes. Die Hauptauswirkung könnte die zusätzliche Belastung sein, die dem Netz auferlegt wird, während die Autos angeschlossen sind und sichaufladen. SUMIC 2020 versucht auch, ein deutsch-iranisches Forum zu schaffen, um die Machbarkeit der Integration von Elektrofahrzeugen in intelligenten Verteilungsnetzen zu untersuchen und die Ergebnisse für die zukünftigen Netze hinsichtlich des Durchdringungsgrads der Elektrofahrzeuge und deren tatsächlichen Fahrmuster, im Stromnetz anzuwenden.

Projektlaufzeit:

01.10.2020 bis 31.12.2021

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe