direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Heike Walk

Lupe

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Fachgebiet Arbeitslehre/Technik und Partizipation
Sekr. MAR 1-1
Marchstraße 23
10587 Berlin

Raum MAR 1056 

Telefon: +49 30 314-
Telefax: +49 30 314-21120
E-Mail: 

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Kurzbiografie

Prof. Dr. Heike Walk ist Professorin für „Transformation Governance“ an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde und Koordinatorin des „Green Energy Center of Iran (GECI)“ an der TU Berlin. Sie ist promovierte Politikwissenschaftlerin der FU Berlin und habilitierte in Münster und Berlin.

Arbeitsschwerpunkte

  • Transformation
  • Bürgerbeteiligung
  • Zivilgesellschaft
  • Multi-Level Governance
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Energie- und Klimapolitik.

 

Aktuelle Aufgaben

Professorin für Transformation Governance Und Projektkoordinatorin, TU Berlin und HNEE, Berlin, Eberswalde

 

Beruflicher Werdegang

Heike Walk war von 2015 bis 2016 Geschäftsführerin des Forschungszentrums für Umweltpolitik (FFU) an der Freien Universität Berlin. Von 2000 bis 2014 war sie Projektleiterin und stellv. Geschäftsführerin am Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin und baute dort mehrere Forschungsbereiche auf (Partizipation, Governance sowie Klima und Energie).

 

Ausbildung

1987 – 1993:Studium der Politischen Wissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin

1990 – 1991:Studium der Politikwissenschaft an der University of Edinburgh in Schottland

2000: PhD at the Free University Berlin, Otto-Suhr-Institut

2007: Habilitation an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

 

Publikationen (Ausgewählt):

Elsen, Susanne/ Walk, Heike (2016): Genossenschaften und Zivilgesellschaft. Historische Dynamiken und zukunftsfähige Potenziale einer öko-sozialen Transformation (FJSB 3/2016,  S. 60-72)

Klein, Ansgar/ Walk, Heike (2015): Genossenschaften, Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft, in: Beyer, T./ Görtler, E./ Rosenkranz, D. (Hg.): Seniorenge-nossenschaften. Organisierte Solidaritäten, Weinheim: Julius Beltz GmbH & Co. KG, 132-139

Walk, Heike (2015): Kubanische Genossenschaften zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft: Kooperativ und konvivial, in: Adloff, F./ Heins, V., Konvivialismus. Eine Debatte, Bielefeld: transcript Verlag, S.121-132

Schröder, Carolin/ Walk, Heike (2014): Genossenschaften und Klimaschutz. Akteure für zukunftsfähige solidarische Städte, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden: Springer Fachmedien

Walk, Heike (2014): Klima-Governance. Demokratietheoretische Herausforderungen auf unterschiedlichen Ebenen, in: Böschen, S./ Gill, B./ Kropp, C./ Vogel, K. (Hg.), Klima von unten. Regionale Governance und gesellschaftlicher Wandel, Frankfurt a.M.:Campus Verlag, S. 83-100

Specht,Kathrin/ Siebert Rosemarie/ Hartmann, Ina/ Freisinger, Ulf/ Sawicka, Magdalena/ Werner, Armin/ Thomaier, Susanne/ Henckel, Dietrich, Walk, Heike/ Dierich, Axel (2014):Urban agriculture of the future: an overview of sustainability aspects of food production in and on buildings, in: Agriculture and Human Values, March 2014, Volume 31, Issue 1,  pp 33-51

Walk, Heike (2014): Energiegenossenschaften: neue Akteure einer nachhaltigen und demokratischen Energiewende? In: Brunnengräber, A. und Di Nucci, M. R. (Hg.): Im Hürdenlauf zur Energiewende. Von Transformationen, Reformen und Innovationen, Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 451-464

Müller, Melanie, Walk, Heike (2014): Democratizing the climate negotiations system through improved opportunities for participation. In: Dietz, M. und Garrelts, H. (Eds.): Handbook of the climate change movement. Routledge International Handbooks, S. 31-43

 

Gremienarbeit/ Akademische Funktionen:

Seit 2003 ist Frau Prof. Dr. Walk Mitherausgeberin der Buchreihe „Bürgergesellschaft und Demokratie“ im Verlag Springer Fachmedien. Darüber hinaus ist sie Sprecherin des Arbeits­kreises „Zivilgesellschaftsforschung“ des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe